Kostenlose Anfragen für Ihre Solaranlagen

Hier können Sie kostenlos Anfragen für Ihre Solaranlagen anfordern. Nach der Einstellung der Anfrage bekommen Sie Angebote von interessierten Unternehmen aus Ihrer Region. Das Einstellen einer Anfrage ist für Sie völlig kostenlos, es besteht kein Kaufzwang.

Jetzt Solaranlage ausschreiben und Angebote bekommen!

Anfrage einstellen

Beschreiben Sie
Ihre geplante Solaranlage

Angebote vergleichen

Vergleichen Sie alle Angebote
bequem vom Computer aus

Geld sparen

Wählen Sie das Beste / Günstigste
aus und sparen Sie bares Geld

5 Wasserbett-Mythen und die zugehörigen Fakten!

Oftmals werden Personen vom Kauf eines Wasserbettes abgehalten, weil sie einem Irrglauben aufgesessen sind. Bilder von überfluteten Schlafzimmern, von Elektroschlägen, erhöhten Kosten und einstürzenden Decken spielen sich in der Fantasie ab. Praktisch jeder dieser Mythen kann jedoch entkräftet werden.

Dies geht bereits aus der Logik hervor. Horror-Geschichten über Wasserbetten kennt fast jeder. Aber niemand kann eine konkrete Person benennen, wo sich ein Mythos bewahrheitet hat. Dies liegt daran, dass die meisten Geschichten nichts weiter als Geschichten sind.

5 wiederlegbare Mythen über Wasserbetten


Vorurteile begegnen uns im Leben ständig. Diese zu hinterfragen ist ein wichtiger Aspekt, um eine fundierte Entscheidung zu einem Thema fällen zu können. Deswegen gehen wir hier auf Mythen bezüglich Wasserbetten ein. Weitere Vorurteile, sowie Vorteile und Besonderheiten zum Thema können auf www.wasserbetten-tests.de eingesehen werden.

1. Stromschlag – Ein Wasserbett vereint eine Heizung und Wasser. Vor einem Stromschlag braucht aber niemand Angst zu haben. Die in Deutschland verkauften Wasserbetten sollten praktisch ausnahmslos über das GS-Siegel verfügen, welches die höchste Auszeichnung für Sicherheit in Deutschland darstellt.

2. Kosten – Kostet das Wasserbett wirklich mehr? In der Anschaffung mag es oftmals teurer sein. Diverse Wasserkerne halten aber 20 Jahre. Matratzen sind hingegen häufig schon nach fünf Jahren oder früher durchgelegen. Im Endeffekt sind Wasserbetten eher günstiger.

3. Einsturzgefahr – Ein Doppelwasserbett kommt auf 750 Kilogramm und mehr. Kann die Zimmerdecke einstürzen? Nein, denn das Wasserbett ist groß und verteilt sich über den Raum. Auf dem Quadratmeter bleiben vielleicht noch 160 Kilo. Können zwei Personen auf einem Quadratmeter stehen? Ja!

4. Überschwemmung – Kinder mit der Schere, warum auch immer dies vorkommen sollte, stellen kaum eine Gefahr dar. Die Materialen, welche für die Herstellung verwendet werden, sind robust und mehrfach versiegelt.

5. Seekrankheit – Das Wasserbett ist mit Wasser gefüllt. Aber es gerät praktisch gar nicht in Schwingung. Wie soll hier also eine Seekrankheit entstehen?

Abgelegt unter: Allgemein